Die eigenen Zähne möglichst lange behalten! Diesen Wunsch haben alle Menschen und dieser Wunsch steht auch im Fokus unserer modernen, prophylaxeorientierten Praxisleistungen. Parodontitis (häufig auch als Parodontose bezeichnet) ist eine der häufigsten Volkskrankheiten unserer Zeit und beschreibt die Erkrankung des Zahnhalteapparates. In Deutschland leiden etwa drei von vier Erwachsenen an einer Parodontitis – die meisten davon sogar ohne zu wissen, dass sie erkrankt sind oder woher die Krankheit kommt.

Was ist die Ursache für Parodontitis?

Ursache für eine Parodontitis ist u.a. die Ansammlung von speziellen Bakterien (Biofilm), die sich fest an den Zahnoberflächen anhaften und schwere Entzündungen verursachen. Wird der Zahnbelag ( Plaque ) nicht regelmäßig entf. kann es innerhalb von wenigen Tagen zu einer Entzündung des Zahnfleisches kommen. Anzeichen hierfür sind geschwollenes,gerötetes oder sogar blutendes Zahnfleisch. (Gingivitis).

Jetzt ist ein Besuch bei Ihrem Zahnarzt Pflicht!

Duch eine professionelle Zahnreinigung kann schlimmeres verhindert werden. Meist haben Patienten jedoch keine Schmerzen und neigen dazu die ersten Anzeichen zu ignorieren. Findet jedoch keine Behandlung der Gingivitis statt, greifen die Bakterien nach und nach auch den Zahnhalteapparat (Paradontium) an (Parodontitis). Eine Parodontitis auch oft Parodontose genannt, kann bis hin zum Verlust eines ansonsten völlig gesunden Zahnes führen.

parodontitis tooth plaque vector illustration

Behandlung der Parodontitis

Bevor Ihr Zahnarzt bei Ihnen eine Parodontitisbehandlung durchführen darf, muss Ihre Krankenkasse diese Behandlung genehmigen. (Ausgeschlossen hiervon sind privatversicherte Patienten) Die Voraussetzung für eine Kostenübernahme der Behandlung durch Ihre Krankenkasse, ist das FEHLEN von Zahnstein, dies bedeutet, eine angemessene Vorbehandlung im Rahmen einer professionellen Zahnreinigung inkl. einer individuellen Mundhygieneinstruktion ist meist notwendig.

In unserer Praxis arbeiten wir mit einem modernen Ultraschall-Gerät. Der Biofilm und der Zahnstein unterhalb des Zahnfleisches, an den Wurzeloberflächen werden unter Lokalanästhesie, gründlich entf. Zusätzlich bieten wir Ihnen die Möglichkeit sich Ihre Zahnfleischtaschen mit Hilfe des Lasers therapieren zu lassen.

Nachsorge ist das A und O!

Nach einer Parodontitisbehandlung ist eine regelmäßige Nachsorge, in einem, auf Ihren Krankheitsfall abgestimmten Intervall (meist 3 bis 6 Monate), eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung so wie eine intensive häusliche Mundpflege unumgänglich.

Patienteninformation

Am Karfreitag, den 30.03. und Ostermontag, den 02.04.2018 bleibt unsere Praxis geschlossen.
Wir wünschen allen Patienten ein schönes Osterfest und erholsame Feiertage

close
open

Unsere Webseite verwendet Cookies. Mehr erfahren

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um Ihnen das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen verwenden oder auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

Schließen